Bandbreite meets Ballermann

Zur „fettesten Party an Rhein und Ruhr“, dem „Ballermann“-Saufgelage „Duisburg Total“, das am 4. Dezember 2010 in Duisburg stattfinden soll, werden die üblichen Verdächtigen und eine wandlungsfähige Band erwartet. Michael Wendler, Mickie Krause, Olaf Henning, Tim Toupet und Peter Wackel sind nur einige Schlagerstars, die die „fetteste Party“ beschallen werden.

Alle Sänger stehen für gruseligen deutschen Schlagermüll: „Sie liebt den DJ“, „Zehn nackte Friseusen“ oder „Cowboy und Indianer“, heißen nur einige ihrer Songs. Beim Event, bei dem deutsche Schlager-Gestalten ihre Songs mit dem feierenden deutschen Mob grölen, wird der „Ballermann Award 2010″ verliehen, laut Veranstalter einer „der wichtigsten Preise der Ballermann-Szene“.

Zur Party wird die Band „Die Bandbreite“angekündigt, die mit verschwörungsideologischen Inhalten auch auf linken Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem „Linken Liedersommer“ oder dem „Festival des politischen Liedes“, aufgetreten ist. Angesagt werden wird die Band, die zuletzt in Duisburg mit den Intifada-Fans von „Initiativ e. V.“, vorgeblich gegen Thilo Sarrazin demonstrierte, vom „Chaos Team“, bestehend aus den „‚durchgeknallten DJ’s Sascha und Jemmy“. Dann wird die Band ganz angepasst deutsche „Partyschlager“ intonieren. Auf ihrer Homepage schreibt die Gruppe:

„Um uns anzupassen, werden wir dort natürlich unser Schlagermaterial ausgraben und so Knallersongs wie Dat is Duisburg und Sauerland spielen. So sorgen wir sicherlich für die richtige Grundlage für die dann folgenden Megastars der Schlagerwelt wie Olaf Henning, Mickie Krause oder Michael Wendler“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.