Ottos gegen Churchill

Seit dem 18. Januar 2018 läuft das Biopic “Die dunkelste Stunde”, das ein Meisterwerk der antifaschistischen Redekunst beleuchtet, in den hiesigen Kinos. Höhepunkt ist die Ansprache eines konservativen Politikers, der gegen den Nationalsozialismus mobilisierte: “We shall never surrender”, heißt es zum Abschluss der berühmten Rede, die Winston Churchill am 04. Juni 1940 vor dem britischen Unterhaus hielt. Für die Darstellung dieses Antifaschisten erhielt Gary Oldman in Hollywood den Golden Globe. In der norddeutschen Kleinstadthölle zerstören Ottos derweil großflächige Werbung für das Drama, während lokaler TV-Journalismus die antifaschistische Mobilisierung als “einzige Nuschelei” verunglimpft.

Ein ehemaliges Kasernengebäude befindet sich im Hintergrund dieser fotografischen Dokumentation. Im Hinterhof trieben NS-Aktivisten im November 1938 männliche Juden aus der Region zusammen. “Nachdem die Juden (…) eingetroffen waren, mußten alle zusammen von der Polizeikaserne quer durch die Stadt zum Landgerichtsgefängnis gehen”, wobei sie den Spott, den Hass und die Verachtung der begeisterten Einheimischen erlebten. Die Betroffenen des hiesigen Antisemitismus wurden “in das Konzentrationslager Sachsenhausen transportiert” [PDF]. Als Oldenburg am 03. Mai 1945 durch kanadische Einheiten eingenommen wurde, existierte die hiesige jüdische Gemeinde nicht mehr. Viele Mitglieder wurden ermordet, bevor die Alliierten das Menschheitsverbrechen beenden konnten.

Auf der Jagd nach Nazigold

In den 60er Jahren produzierte Desilu-Productions gleich zwei Serien, in denen neue Nazis als Gegenspieler tapferer Helden auftraten. Ein Beispiel ist die klassische Star Trek Episode Schablonen der Gewalt  In der Folge  beamten Kirk und Spock auf den Planeten Ekos, der durch eine obskure Diktatur beherrscht wird, die durch die ideologischen Formen des Nationalsozialismus geprägt ist. In der ersten Staffel der klassischen Serie Mission Impossible, die ebenfalls auf dem Studiogelände von Desilu entstand, traten ebenfalls Nazis auf. Die Episode Das Erbe der Väter nutzt junge Nationalsozialisten, die als Antagonisten agieren.

Weiterlesen “Auf der Jagd nach Nazigold”

Massaker der Verschwörungsszene

Das Massaker in der syrischen Stadt Al-Hula, bei dem mindestens 100 Menschen ermordet wurden, beschäftigt auch in Deutschland Verschwörungsideologen, Nationalsozialisten und Anti-Imperialisten.

Weiterlesen “Massaker der Verschwörungsszene”

Die Wahl der Qual

Ein neuer Bundespräsident wird gesucht: Während eine große deutsche Koalition, die fast alle Parteien umfasst, nun den ehemaligen Bürgerrechtler Joachim Gauck nominieren will, favorisieren einige Linkspartei-Politiker_innen und Piratenpartei-Aktivist_innen den Kabarettisten Georg Schramm. Es wäre eine Wahl wie zwischen Pest und Cholera. Joachim Gauck, der von einigen Netzaktivist_innen mit der hohlen Parole „Yes, we Gauck” unterstützt wurde, ist ein deutscher Antikommunist, der den Nationalsozialismus verharmlost, deutsche Täter_innen zu Opfern machen will und dem dumm-dreisten Jubel-Nationalismus huldigt, der in Deutschland en vogue ist. Er ist wie die zu erwartende Pest, die von der Mehrheit der großen deutschen Koalition gewählt werden wird.

Weiterlesen “Die Wahl der Qual”

Schablonen der Gewalt

In ver­schie­de­nen Sci­ence ​Fic­tion ​Se­ri­en haben Nazis ihre Wie­der­auf­er­ste­hung fei­ern dür­fen. Ein Bei­spiel fin­det sich in der in den 60er Jah­ren ge­dreh­ten Sci­ence-​Fic­tion Serie Star Trek, die in den Deutschland als„Raumschiff Enterprise” ausgestrahlt wurde. Hier ging es um die Aben­teu­er der der Crew, die dabei in Ga­la­xi­en vor­drang, die nie ein Mensch zuvor ge­se­hen hatte. Die Mannschaft um Cap­tain Kirk und den ersten Offizier Spock er­leb­te wilde Aben­teu­er im Welt­raum: Man be­kämpf­te böse Au­ßer­ir­di­sche, reis­te durch die Zeit und be­such­te eine Viel­zahl von Pla­ne­ten.

Weiterlesen “Schablonen der Gewalt”

Alex Jones und die Nazis

Der Verschwörungsideologe Alex Jones, der sich selbst als „frei­heits­lie­ben­der pa­trio­ti­scher Ver­fech­ter der kon­sti­tu­tio­nel­len Re­pu­blik der Ver­ei­nig­ten Staa­ten“ versteht, ist kein Mensch, der es mit der Wahrheit allzu genau nimmt. Jones behauptet beispielsweise in verschiedenen Vorträgen, dass die NPD in Wirklichkeit eine Erfindung des britischen Geheimdienst wäre: „Es stellte sich vor kurzem heraus, dass die modernen Neonazis 1963 vom britischen Geheimdienst MI6 gegründet wurden“, behauptet Jones in einem seiner zahlreichen Vorträge, die durch den Jones-Anhänger Alexander Benesch, über die verschwörungsideologische Internetseite „Infokrieg.tv“, verbreitet werden.

Weiterlesen “Alex Jones und die Nazis”